Reiseblog von Lopovia

10.10.12 Szenevorstellung GKS Olimpia Grudziadz

Veröffentlicht von lopovia.over-blog.de auf 10. Oktober 2012, 14:56pm

                                     Szenevorstellung von GKS Olimpia Grudziadz

 

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/OlimpiaGrudzidzherb.png

 

Gründungsdatum: 30.06.1923

Vereinsfarben: Grün-Weiß

Gruppen: Chlopcy z Marginesu´05 (Hooligans), Bialo-Zieloni Fanatycy´07 (Ultras)

Freundschaften: keine

Feindschaften: Legia Chelmza, Sparta Brodnica, Wloclavia Wloclawek, GKM Grudziadz (Speedway)

Waffenstillstand: Drewca Nowa Miasto Lubawskie

Fanclubs: Warlubie, Lasin, Radzyn Chelminski

 

 

Eine richtige Fanbewegung gibt es bei Olimpia seit Anfang des 21. Jahrhunderts. Doch nach ein paar Jahren gab es einen Bruch in der Fan-Szene Olimpias. Die so genannte „Alte Garde“ bildete eine kleine Gruppe von 20-25 Leuten und zählte bei Fahrten ein paar Dutzend Leute. Doch nach ein paar Jahren gab es wieder einen Bruch. Die Gruppe in ihrer jetzigen Form existiert seit 2005. Es sind Jugendliche aus den anliegenden Wohnblöcken. Sie entschlossen sich die Stimmung bei den Spielen von Olimpia in Gang zu bringen.
Es wurde eine Gruppe „Chłopcy z Marginesu” (Kerle vom Stadtrand) gegründet, welche sich auch anfangs mit Unterstützung beschäftigten, aber sich später in eine typische Hooligan-Gruppe „transformierten“. Dann entstand der Kontakt mit dem Widzew Fanclub Grudziadz, welcher aber nicht von langer Dauer war. Es gab kleinere Fanaktionen und Fahrten. Es gab auch den ersten Kampf mit Wloclavia. Es gab auch die ersten Kontakte mit Kujawiak, welche dann später zum Nichtangriffspakt und dann anschließend zur Freundschaft erweitert wurden. Die Freundschaft hielt nur 2,5 Monate und wurde beim Spiel Kujawiak Wloclawek – Olimpia im Jahr 2007 beendet. Einige Zeit später entstand die „Grudziądzka Koalicja” (Graudenzer Koalition), also ein Pakt mit dem Speedway-Verein GKM. Die Fans von Olimpia und GKM beteiligten sich gemeinsam wiederholt bei Aktionen und Randale (darunter auch Brodnica). Aber all dies dauerte nicht allzu lange, weil der Pakt Ende Januar 2008 beendet wurde. Hauptsächlich durch die Kontakte zum Feind vom Speedway wurde die Linie Olimpia-Widzew FC beendet. Beim Spiel mit Legia Chelmza im November 2007 debütierte eine Gruppe Ultras unter dem Namen „Biało-Zieloni Fanatycy“ (Weiß-Grüne Fanatiker), welche bei diesem Spiel eine mehrere Choreos zeigten. Danach begann alles stetig zu wachsen. Es entstanden die ersten Fanartikel und die erste Serie Aufkleber wurde hergestellt. Ein großer Dank gebührt auch den Spielern, die durch ihre sportliche Leistung mehr Leute auf die Tribüne lockten. Die Anzahl bei Auswärtsfahrten und auch die Choreos wurden besser. Wir besuchten auch einige Male unsere Gäste aus Drwęcą Nowe Miasto, was dann im Juli 2009 in einem Pakt endete. Es wurde auch die Feindschaft mit den Widzew-Fans aus Grudziadz beendet. Nach dem Aufstieg in die 2. Liga (3. sportliche Ebene) liegt die zu bewältigende Latte nun höher. Die Fahrten mit einer maximalen Entfernung von 100km zu Grudziadz sind vorbei. Und leider kann man sehen, dass wir ein wenig überfordert sind, weil wir die langen Fahrten in den Süden des Landes nicht packen können. In den letzten Jahren brachen wir einige Rekorde. Gegen Zawisza hatten wir 350 Leute im Fanblock, nach Chojnice fuhren wir mit 230. In diesem Jahr hatten wir eine Fahrt zu Elana Torun, bei der wir Randale mit den Ordnern hatten, was einige Stadionverbote nach sich zog, was nicht unbedingt förderlich für unsere Anzahl ist. Wir besuchten auch einige Male unsere Gäste von Bałtyk Gdynia. Zusammengefasst – sind wir eine junge Gruppe und es liegt noch einiges vor uns.

 

Matches:

Wloclavia Wloclawek/LKS Lodz - 10/10 - nach 46 Sekunden verloren (2007)

Legia Chelmza - 6/6 - U19 nach 20 Sekunden gewonnen (2007)

Legia Chelmza - 10/10- U19 nach 30 Sekunden gewonnen (2007)

Apator Torun - 5/5 - U19 nach 60 Sekunden verloren (2007)

Pogon Lebork - 16/16- U22 nach 58 Sekunden verloren (2008)

Lech Poznan - 5/5 - nach einigen Sekunden verloren (2008)

Lech Poznan - 13/13 - nach 67 Sekunden verloren (2009)

Odra Wodzislaw - 3/3 - U21 nach 18 Sekunden gewonnen (2009)

Granica Ketrzyn - 10/10 - nach 60 Sekunden verloren (2010)

Mazur Elk - 8/8 - U18 nach 90 Sekunden verloren (2011)

 

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/LegiaChema-OLIMPIA2.jpg

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/SpartaBrodnica-OLIMPIA.jpg

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/OLIMPIA-PoloniaLeszno.jpg

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/ChojniczankaChojnice-OLIMPIA1.jpg

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/OLIMPIA-ZagbieSosnowiec2.jpg

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/3-1.jpg

http://i290.photobucket.com/albums/ll275/Lopovia/DabBarcin.jpg

 

Ein Dank geht nach Grudziadz an Tomek!

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts